Ausbildung als Produktveredler (m/w/d) Textil

TRIGEMA Inh. W. Grupp e.K.zur Firmenpräsentation

Standort: Burladingen

Produktveredler/-innen arbeiten innerhalb der Textilveredlung in den Bereichen der Appretur, Beschichtung, Druckerei und Färberei. Sie richten verschiedene, meist computergesteuerte Maschinen und Anlagen ein, stellen Prozessparameter ein und kontrollieren die Veredelungsprozesse. Um einen reibungslosen Produktionsablauf zu gewährleisten, warten sie die Maschinen und Anlagen und beheben kleine Störungen.

Sie bereiten Appreturmittel, Druckpasten, Farblösungen oder Beschichtungen vor bzw. setzen sie an. Hierfür führen sie Ansatz- und Rezepturberechnungen durch, testen und optimieren Rezepte. Um eine optimal Warenqualität zu erreichen, nehmen sie Qualitätskontrollen vor und prüfen Textilien im Labor.

Die Ausbildung als Produktveredler/-in bei TRIGEMA erfolgt im dualen System. Der Berufsschulunterricht findet als Blockunterricht in Schopfheim statt. Nach erfolgreichem Abschluss können Sie in unserem Textilunternehmen in der Färberei, im Labor oder in der Appreturveredelung eingesetzt werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit sich zum Meister oder Techniker weiterzubilden.

Im Ausbildungsbetrieb lernen die Auszubildenden beispielsweise:

  • welche Textilstoffe es gibt und welche Eigenschaften diese haben
  • wie man Chemikalien für die Veredlung dosiert und zusammenstellt, sie umweltfreundlich und ressourcensparend einsetzt
  • wie die Werkstoffe bereitgestellt, gekennzeichnet und geprüft werden und wie man maschinen- und prozessbezogene Berechnungen durchführt
  • wie man die Steuerungs- und Regelungseinrichtungen der Maschinen und Anlagen bedient
  • was bei der Kontrolle von Veredlungsprozessen wichtig ist und wie man die Prüfergebnisse dokumentiert und interpretiert
  • wie Rezepturen berechnet, geprüft und optimiert werden können
  • wie man die Eingangs-, Prozess- und Endkontrolle der zu behandelnden Textilien durchführt, wie man Fehler erfasst, Prüfprotokolle erstellt, die Daten auswertet und Korrekturmaßnahmen einleitet
  • was man z.B. über Dichte, Temperatur und Druck, Konzentration und Farbton wissen muss, wie die Veredlungsmittel angesetzt werden und welche Veredlungstechniken schließlich zu welchen Produkteigenschaften führen
  • wie man die Maschinen und Anlagen steuert, die Prozessdaten einstellt, die Veredlungsmittel zugibt, die Veredlungsprozesse überwacht und ggf. korrigiert, Störungen feststellt und beseitigt

Darüber hinaus werden während der gesamten Ausbildung Kenntnisse über Themen wie Rechte und Pflichten während der Ausbildung, Organisation des Ausbildungsbetriebs und Umweltschutz vermittelt.

In der Berufsschule erwirbt man weitere Kenntnisse:

  • in berufsspezifischen Lernfeldern (z.B. Textilien für Veredlungsprozesse vorbehandeln, Veredlungsmaschinen und -anlagen überwachen)
  • in allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch und Wirtschafts- und Sozialkunde

Schlüsselqualifikationen für die Ausbildung zum/zur Produktveredler/-in Textil:

  • Gute Kenntnisse in Chemie, Physik und Mathematik
  • Geschicklichkeit
  • Handwerkliches Geschick
  • Sorgfalt
  • Technisches und praktisches Verständnis
  • Entscheidungsfähigkeit
  • Verantwortungsbereitschaft
  • Teamfähigkeit

Mehr zur Ausbildung bei Trigema findest Du hier >>


Qualifikation: Hauptschulabschluss
Ausbildungsbeginn: 2019
Bewerbungsschluss: 31.07.2019

Ansprechpartner: Marc Löckel
Telefonnummer: 07475 88-175
E-Mail: ausbildung@trigema.de
Web: www.trigema.de


Fan werden
Kontakt:

TRIGEMA Inh. W. Grupp e.K.
Marc Löckel
Josef-Mayer-Str. 31-35

72393 Burladingen

07475 88-175
E-Mail Homepage